Öffnungszeiten Museum Flugplatz Weimar-Nohra:

Sat, 01.06.2024
15 - 17 Uhr

Sat, 06.07.2024
15 - 17 Uhr

Sat, 03.08.2024
15 - 17 Uhr

mehr...

Historisches Pressearchiv

50 Jahre Luftpost Weimar-Berlin
Der Verein Flugplatz-Nohra e.V. macht zu Zwecken der Wissenschaft, Forschung und Lehre historische Zeitungsartikel zugänglich. Der Verein Flugplatz-Nohra e.V. distanziert sich ausdrücklich von allen rassistischen, antisemitischen und weiteren diskriminierenden Inhalten sowie von gewaltverherrlichenden und propagandistischen Darstellungen.
50 Jahre Luftpost Weimar-Berlin
50 Jahre Luftpost Weimar-Berlin
Wir gedenken eines bedeutsamen Jubiläums
In 2½ Stunden reiste die Post von Berlin zum Flugplatz am Weimarer Webicht
In Ihrer Ausgabe vom 5. Februar 1919 berichtet die "Allgemeine Thüringische Landeszeitung Deutschland" aus Weimar: "Wie wir erfahren, wird heute, Mittwoch, nachmittags etwa um 3.30 Uhr das erste Flugzeug von der 'Deutschen Luft-Reederei GmbH' eingerichteten Luftpost Berlin-Weimar hier eintreffen. Es verläßt Berlin etwa gegen 1 Uhr, um nach 2½stündigem Fluge auf dem hiesigen Flugplatz einzutreffen. hat die erste Zeitungspost, und zwar schon die heute Mittag in Berlin erscheinende 'BZ am Mittag' an Bord".
Am folgenden Tage, dem 6. Februar, ist dann anläßlich der Eröffnung der Nationalversammlung die erste planmäßige Luftpostbeförderung der Deutschen Reichspost auf der Strecke Weimar-Berlin eröffnet worden. Über den Gegenflug Weimar - Berlin wird berichtet, daß bei einer Flugdauer von 1¾Stunden sehr schlechte Witterungsverhältnisse herrschten.
Am 7. Februar 1919 gab die Reichspostverwaltung in der Weimarer Presse bekannt, daß für die Tagungsdauer der Nationalversammlung zwischen Weimar und Berlin täglich zweimal gewöhnliche Briefe und Zeitungen befördert werden. Der Brief bis 20 Gramm Gewicht kostete 1,- Mark, die Eilbotengebühr einbegriffen.
Aus diesem Anlaß - 50 Jahre amtliche Luftpost in Deutschland - veranstalten die Arbeitskreise Luftpost in Erfurt und Gera sowie die Arbeitsgemeinschaft Philatelie Weimar im Deutschen Kulturbund am 8. und 9. Februar eine Werbeschau im Weimarer Klub der Intelligenz. Es werden - den zwei Ersttagsbriefe herausgegeben deren einer den Text "50 Jahre amtliche Luftpost in Deutschland 1919-1969 Berlin - Weimar - Berlin" und eine Zeichnung der ersten Postverladung in das Flugzeug zeigt (unser historisches Foto rechts diente für diese Zeichnung als Vorlage), deren zweiter den Text "50 Jahre Luftpost 1919-1969 Weimar-Berlin" und neben der ersten Postflugmaschine und der Streckenführung von "Webicht" bis "Johannisthal" die beiden Symbole des Weimarer Theaters und des Brandenburger Tors trägt. Dem aus diesem Anlaß herausgegebenen Katalog und einem in den TNN vor zehn Jahren erschienenen Artikel über die Geschichte der Luftfahrt in Deutschland entnehmen wir zum größten Teil die hier veröffentlichten Angaben.
Dr. Karlheinz Herdt, Jena, schildert in dem erwähnten Katalog die Lage in Deutschland vor fünfzig Jahren. Am 15. Januar, vier Tage vor den sogenannten freien und demokratischen Wahlen zur Nationalversammlung unter dem "Schutz" des Freikorps von Noske, waren Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht von den Kräften der Konterrevolution ermordet worden. Mit den Wahlen zur Nationalversammlung war die Niederlage der Arbeiterklasse besiegelt und die Novemberrevolution beendet worden. Fieberhaft bemühte sich die Reaktion, von der rechten SPD unterstützt, ihre Machtstellung weiter zu festigen. Unter dem Schutz der Truppen des Generalmajors Maercker ließ man die Nationalversammlung in dem ruhigen Weimar tagen. Wegen des unzuverlässigen Zugverkehrs - Eilbriefe von Berlin nach Weimar brauchten damals fünf Tage - wurde die planmäßige Flugverbindung Berlin-Weimar-Berlin eingerichtet.
Übrigens war die Landung am 5. Februar 1919 in Weimar auch der Auftakt zum Zivilluftverkehr der 1917 gegründeten Deutschen Luftreederei GmbH (DLR). Am 9. Februar wurde der Personenluftverkehr Berlin-Leipzig-Weimar eingerichtet. Der einfache Flug Weimar-Berlin kostete 450 Mark, Weimar-Leipzig 250 Mark. Am 2. März 1919 wurde auch die Luftpostbeförderung nach Leipzig aufgenommen.
(tnn)
Bildunterschriften:

Die erste Luftpost wird am 6. Februar 1919 in Weimar verladen

Zeichnung auf einem der Ersttagsbriefe, die am 8. und 9. Februar in Weimar ausgegeben werden. Sie Ist nach dem oben abgebildeten Foto gestaltet worden.
Quelle: Thüringer Neueste Nachrichten (historisch) vom 05.02.1969 | Autor/in: tnn249 Mal gelesen seit 20.11.2023