Öffnungszeiten Museum Flugplatz Weimar-Nohra:

Sat, 03.08.2024
15 - 17 Uhr

Sat, 07.09.2024
15 - 17 Uhr

Sat, 05.10.2024
15 - 17 Uhr

mehr...

Presse

Mit freundlicher Genehmigung der Thüringer Allgemeinen, der Thüringer Landes Zeitung, sowie des Allgemeinen Anzeigers haben wir einige passende Artikel zusammengestellt.

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Mit der Abrissbirne kam auch neuer Schwung aufs Kasernenareal
Quelle: Allgemeiner Anzeiger vom 30.09.2008 | Tags: Abriss, LEG, Verein2214 Mal gelesen seit 03.03.2013
Die Hoffnung, den früheren Kasernengebäuden in Nohra-Süd eine neue Zukunft geben zu können, haben sich endgültig zerschlagen. Der Abriss der noch vorhandenen etwa 35 Häuser ist beschlossene Sache.
Quelle: Thüringer Allgemeine vom 30.08.2008 | Tags: Abriss, LEG, Lenin2030 Mal gelesen seit 03.03.2013
Lange Geschichte, viel Wirbel - Nun kommt für alte Kaserne die Abrissbirne
Quelle: Allgemeiner Anzeiger vom 27.08.2008 | Tags: Abriss, Flugplatz, Nohra, Ulla3191 Mal gelesen seit 03.03.2013
Zwiespältiges Weimarer Kapitel
Zwiespältiges Weimarer Kapitel
Stadtmuseum erinnert an "Frau Oberbürgermeister" Hellen Mueller-Schlenkhoff
Weimar. (tlz) Mit einer stark schillernden Persönlichkeit des Weimarer Kulturlebens befasst sich eine Ausstellung, die noch bis Sonntag im Stadtmuseum der Klassiker-Stadt zu sehen ist. Hellen Mueller-Schlenkhoff (1884-1961) kam 1920 als Ehefrau des neu gewählten Oberbürgermeisters, des Juristen Dr. Walter Felix Mueller, nach Weimar und wurde zu einer der tragenden Säulen des Weimarer Kulturlebens in den 20er und 30er Jahren.
Quelle: Thüringer Landeszeitung vom 13.10.2005232 Mal gelesen seit 20.11.2023
NOHRA (se).
Voraussichtlich ab Anfang September werden in Nohra die letzten drei Wohnblocks an der B7 dem Erdboden gleich gemacht, die einst für die Angehörigen der sowjetischen Armee gebaut worden waren.
Quelle: Thüringer Allgemeine vom 31.07.2005 | Tags: Abriss, Flugplatz, Nohra2003 Mal gelesen seit 03.03.2013
Quelle: Die Tageszeitung (TAZ) vom 22.02.2003 | Autor/in: Katrin Zeiss260 Mal gelesen seit 22.11.2023
Für Soldaten war Abzug ein Gräuel
Für Soldaten war Abzug ein Gräuel
Vor zehn Jahren verließen letzte russische Truppen Thüringen
Quelle: Thüringer Landeszeitung vom 01.11.2002 | Tags: Truppenabzug1949 Mal gelesen seit 03.03.2013
Der Anfang vom Ende
Der Anfang vom Ende
Die ersten Konzentrationslager Thüringens standen in Nohra und Bad Sulza
Von Sabine Brandt
Als Udo Wohlfeld begann, Moosschichten von einer Geschichte zu kratzen, die mehr als 60 Jahre zurück liegt, war nicht auszuschließen, dass er auf Figuren stoßen würde, die wieder einmal nichts gesehen und nichts gehört hatten und die demzufolge auch nichts auszusagen hatten. Genau so eine Geschichte war das, die Wohlfeld freilegen wollte, Es ging ihm um die ersten Jahre im Dritten Reich, um die ersten Ausgeburten, mit denen Hitlers Wahn noch hundertfach niederkommen sollte: die ersten Konzentrationslager. Es ging also um nichts weniger als um dem Anfang vom Ende.
Quelle: Thüringer Landeszeitung vom 29.07.2000278 Mal gelesen seit 20.11.2023
Erster deutscher Landeplatz
Erster deutscher Landeplatz
- Eine fast vergessene Geschichte -
Quelle: Allgemeiner Anzeiger vom 18.11.1998 | Autor/in: ab70 Mal gelesen seit 20.11.2023
Steinerner Zeuge am Rande der Zeit
Steinerner Zeuge am Rande der Zeit
Lindenberg 27: Häuser und ihre Geschichte (104)
Von Christiane Weber

Flughafen. In breiten Lettern, vergilbt zwar, doch noch immer deutlich sichtbar, hebt sich über der Eingangstür ein Namenszug ins Bewußtsein. Aufmerksamkeit einfordernd für eine doppelstöckige Villa, die sich solide am Rande der Zeit behauptet. Die Gegenwart braust auf der nahen Jenaer Straße vorüber der Zukunft entgegen. Kein neuer Anstrich hat in den letzten Jahrzehnten die neun Buchstaben getilgt. So bleibt am Lindenberg 27 erinnerlich, was dort in der ersten Hälfte unseres Jahrhunderts für reichlich Wirbel weit über Weimar hinaus sorgte.
Quelle: Thüringer Landeszeitung vom 10.05.1997 | Autor/in: Christiane Weber426 Mal gelesen seit 20.11.2023
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6